Drücke "Enter" um die Suche zu starten.

Das Gelassenheits-Gähnen

Wenn du gestresst bist oder dich etwas aufregt, fang an zu gähnen. Nach 1-2 absichtlichen Gähnern musst du dann meistens von ganz alleine weitergähnen.

Durch das Gähnen wird dein Körper mit mehr Sauerstoff versorgt. Zusätzlich beginnt dein Herz schneller zu schlagen und pumpt mehr Blut ins Gehirn. Du fühlst dich sofort fitter.

Probiere es doch am besten gleich einmal aus! – Einmal kräftig gähnen! Was hat sich mit deinem Körper getan? Was konntest du bemerken?

Wenn wir gähnen, dann atmen wir tiefer, unsere Muskeln spannen sich erst an und dann entspannen sie sich wieder. Unsere Augen werden feucht. In diesem Moment nehmen wir nur unseren Körper wahr und denken an nichts anderes. Deshalb kann das Gähnen auch in stressigen Situationen sehr hilfreich sein, um wieder ein bisschen klarer im Kopf zu werden.

Gähnen kann aber noch so viel mehr …

Durch das Gähnen wird unser Körper mit mehr Sauerstoff versorgt, dies hilft dem Organismus, mehr Stoffwechselschlacken auszuscheiden. So wird beispielsweise die Entgiftungsfunktion der Leber angeregt. Zusätzlich werden alle Körperzellen besser ernährt, erfrischt und aktiviert, vor allem das Gehirn. Dadurch können wir uns wieder besser konzentrieren.

Da wir beim Gähnen viele Gesichtsmuskeln anspannen und anschließend wieder entspannen, hilft es uns dabei, wieder entspannter auszusehen. Außerdem werden erfrischende Tränen produziert, die unsere müden Augen wieder strahlen lassen. Gähnen lässt uns also auch noch jünger und schöner aussehen!

Löwe, Raubtier, Mähne, Raubkatze, Gähnen, Brüllen
Bei den verlinkten Artikeln handelt es sich um Affiliate Links. Wenn du über diese Links etwas kaufst, unterstützt du Buntes Früchtchen völlig kostenfrei.

Sportskanone gibt Tipps und Ratschläge rund um Fitness & Gesundheit. Bei mir findest du Übungen zum Entspannen und um gesund und fit zu bleiben.

Kommentare.