Drücke "Enter" um die Suche zu starten.

Like wenn du Vegetarier/in bist!

Heutzutage gibt es viele verschiedene Ernährungsweisen. Viele davon werden als „Trend“ in unserer Gesellschaft angesehen. Doch meist steckt noch viel mehr dahinter.

Natürlich geht es Firmen darum, möglichst viel Geld zu machen. Wenn heute viele Menschen vegetarisch/vegan leben, dann kann man mit z.B. Ersatzprodukten jede Menge Erfolg haben.

Doch die meisten Vegetarier/Veganer ändern ihre Lebensweise nicht deshalb, weil es gerade modern ist, sondern aus ganz persönlichen Gründen, wie beispielsweise:

  • Ethik
  • Gesundheit
  • Umwelt

Wenn auch du ein Vegetarier/Veganer bist, dann unterstütze andere Menschen indem du zeigst, es ist in Ordnung einen Schritt zu machen, auch wenn es nur ein kleiner ist. Beispielsweise nur noch 1x die Woche Fleisch zu essen.

Schreib uns gerne deine persönlichen Erfahrungen auf dem Weg zum Vegetarier/Veganer.

Kommentare.

  • Avatar

    Meine persönlichen Erfahrungen auf dem Weg zum Veganer? Schwierig, schwierig. Derzeit sehe ich den Veganismus noch als Sekte an, wie zB die Zeugen Jehovas, oder Scientology. Sie dachten auch, mich bekehren zu können, haben es aber bald wieder aufgeben. Zwecklos. Unbelehrbar. Derzeit bin ich beim Thema Veganismus noch beim Sondieren. So einfach lasse ich mich nicht beeinflussen, ich wäge die Pros und Kontras sehr genau gegeneinander ab, um mir meine eigene Meinung zu diesem Thema bilden zu können.

    • Erdbeere Ella

      Der Veganismus ist eine Ideologie, so wie es der Karnismus (https://de.m.wikipedia.org/wiki/Karnismus) auch ist. Man muss selbst entscheiden, was für einen selbst der richtige Weg ist. Man darf dabei jedoch nicht vergessen, dass man nicht gleich 100% Veganer werden muss, man kann es einmal ausprobieren, seinen Konsum an tierischen Produkten reduzieren und schauen, wie es einem damit geht. Es geht darum die Menschen zu informieren und ein Bewusstsein zu schaffen.

  • Avatar

    Na was hab ich gsagt:
    [Natürlich geht es Firmen darum, möglichst viel Geld zu machen. Wenn heute viele Menschen vegetarisch/vegan leben, dann kann man mit z.B. Ersatzprodukten jede Menge Erfolg haben]
    Der Markt der Konvenience-Produkte mit Fleisch ist heiß umkämpft, die Gewinnmargen sind gering, daher schaffen sich einige große Nahrungsmittelkonzerne ein zweites Standbein im Marktsegment Vegetarisch/Vegan. Auf YouTube rühren in letzter Zeit plötzlich unzählige, sogenannte Influencer, fleißig die Werbetrommel für die fleischlose Ernährung, weil sie ja so sehr am Tierwohl interessiert sind. Ob nicht doch vielleicht das eine oder andere Scheibchen vom Kuchen für sie dabei abfällt? Man weiß es nicht 😉